Logo

Stellungnahme zur Auflösung der StV

 

Von 27. – 29. Mai können wir Studenten_innen unsere Stimme für unsere jeweiligen Studienvertretung (STV Lehramt: Uni Graz; TU Graz, Kunstuni Graz, PH Stmk) , Hochschulvertretung (ÖH Uni Graz, HTU, ÖH PHST, ÖH KUG, ÖH KPH Graz) und Bundesvertretung (ÖH mit Sitz in Wien) abgeben. Obwohl es vor einem katholisch/staatlichen Feiertag ist, hoffen vor allem wir vom Lehramt, dass viele Studierende diese Möglichkeit der Stimmabgabe nutzen, um eine motivierte und engagierte Studienvertretung für die neue zweijährige Periode 01/07/2019 – 30/06/2021 zu wählen.

Laut §20 und §30 Abs. 3 BGBl. I hat die Studienvertretung unter anderem die Interessen der Studierenden zu vertreten, sowie die Studienwerber_innen und Studierenden zu beraten. Außerdem kann die Studienvertretung ein Erstsemestrigentutorium organisieren, damit den Erstsemestrigen geholfen wird, den Alltag an der Uni und das Leben neben der Uni leichter zu gestalten bzw. schneller kennen zu lernen. „Alle Aufgaben sind gewissenhaft und uneigennützig zu erfüllen.“[1] Dafür bekommen sie auch eine Verringerung der ECTS für die freien Wahlfächer des jeweiligen Studiums[2] und können (je nach Institution) auch mehr Toleranzsemester einfordern.

Unsere jetzige Studienvertretung an der KFU[3] wurde vom 17. – 19. Mai 2017 gewählt und ist seither im Amt. Tatsache ist jedoch, dass seit September 2018 keine Emails mehr beantwortet wurden, die Sprechstunden unbesetzt waren und in den CuKo (Curriculumskommision) Sitzungen auch kein_e Studierende_r mehr teilnahmen. Am 10. Jänner 2019 kam es zum Austritt dreier Mandatare (gewählte Personen). Der 4. Mandatar hat durch Beenden des Studiums das Mandat verloren. Wir bestanden ordnungsgemäß aus 5 gewählten Mandataren. Nach vorher beschriebenen Austritten, blieb nur mehr eine Mandatarin offiziell über. Da jedoch zwei weitere Personen noch auf der Liste der Studienvertretung gestanden haben, konnten diese Nachrücken und wir sollten wieder 3 ordnungsgemäße Mandatare haben. Da bei einer vom ÖH Vorsitz einberufener Sitzung nur eine Mandatarin erschienen ist, konnte keine ordnungsgemäße Sitzung abgehalten und keine Neukonstituierung durchgeführt werden. Deshalb hat sich die verbleibend aktive Mandatarin an die StV Lehramt TU Graz gewandt und um Unterstützung gebeten, damit die Emailberatung wie auch das Abhalten der Sprechstunden weiterhin gewährleistet wird. Jene Beratung wie auch die Sprechstunden werden nun in Vertretung von der StV Lehramt TU Graz abgehalten, bzw. durchgeführt, da wir es alleine nicht mehr bewältigen konnten.

Aus demselben Grund bitten wir um Verständnis, dass Mails seit September liegen geblieben sind, dass seit November kein Vertreter unserer StV in den 'Jour Fixe‘ (franz. für regelmäßig stattfindende Treffen) saßen, dass seit Mai 2017 kein_e Vertreter_in unserer StV in der Steuergruppe saß, und dass nie irgendwer beim Zentrum für Pädagogen_innen_bildung Jour Fixe anwesend war.
Die Notbremse wurde gezogen: Die StV Lehramt TU Graz vertritt uns jetzt in offiziellen Gremien (alle oben genannten). Wir möchten an dieser Stelle an ihr Feedback-Formular verweisen, und bitten um zahlreiche Teilnahme. Durch die Mithilfe der StV Lehramt TU Graz bemühen wir uns so gut als möglich die Versäumnisse aufzuarbeiten und euch weiterhin so gut als möglich m Studium begleiten zu können.

Abschließend möchten wir noch auf die ÖH-Wahl vom 27.-29.Mai erinnern – NUTZT EURE STIMME!!


Eure interims StV Lehramt Uni Graz

 


[1] https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2014_I_45/BGBLA_2014_I_45.pdfsig (ausgerufen am 05.03.2019)
[2] Vgl. ebda.
[3] Aus Ermangelung einer Verlinkung der Wahlergebnisse, hier die Seite der StV ÖH Graz: https://lehramt.oehunigraz.at/stvig/wer-wir-sind/ (aufgerufen am 05.03.2019)